Terminbuchung: aktiviere Skip Navigation View Sitemap

Herzultraschall bei Kleintieren erkennt die Erkrankungen frühzeitig!

Unreine Herztöne, eine plötzlich auftretende Leistungsintoleranz, Husten (besonders nachts) oder das Hecheln nach kurzen Spielphasen sind die häufigsten Gründe für einen Herzultraschall. Durch diese bildgebende Diagnostik werden mögliche Erkrankungen des Herzens einwandfrei nachgewiesen und bestmöglich therapiert.

Das Herz und die aktuellen Strömungsverhältnisse werden genau abgebildet – das Ultraschall-Verfahren zeigt eindeutig Veränderungen am Herzen im Bereich der Herzklappen, des Herzmuskels und der Strömungsgeschwindigkeiten. Mithilfe einer zusätzlichen röntgenologischen Darstellung des Brustraums, einer EKG-Untersuchung und der Blutdruckmessung ist eine optimale Therapie einstellbar.


Bei Vorliegen einer Herzerkrankung werden Ihnen die Befunde bis ins kleinste Detail von unserem erfahrenen Team in Linz erklärt und ein Therapievorschlag besprochen. Je nach Schwere des Krankheitsbildes wird eine halb- bis ganz jährliche Verlaufskontrolle vorgenommen. Durch eine zuverlässige Behandlung ist Ihrem Haustier eine bessere Lebensqualität gesichert.

Häufige Herzkrankheiten, die bei Kleintieren auftauchen, sind:

  • Mitralisendokardose
  • Hypertrophe Kardiomyopathie
  • Aortenstenose
  • Dilatative Kardiomyopathie
  • Pulmonalstenose
  • Und andere ...

Wir finden mögliche Herzerkrankungen Ihres Kleintiers!

Die gesamte EKG-Untersuchung ist vollkommen schmerzfrei und es ist keine Sedierung oder Narkose für die Untersuchung notwendig – in manchen Fällen ist sie sogar für eine Diagnosestellung hinderlich. Die Ultraschall-Untersuchung wird – wenn möglich – im Liegen durchgeführt, sodass eine einwandfreie Bildqualität gegeben ist. Bei Tieren mit besonders dichtem Fell ist die Rasur der Brustwand nötig.

Back to top